Dienstag, 15. September 2009

Noch ein Season-Finale

"True Blood", die Serie, die einen die Seriensommerpause überstehen half, hat sich nun mit einem wüsten Finale verabschiedet. Die Story der letzten drei Folgen war mir ein wenig zu sehr in die Länge gezogen, aber damit wir uns nicht falsch verstehen: Das ist jammern auf hohem Niveau. "True Blood" rules, und langweilt nie.

Der größte Brüller war für mich, als eine Figur meint, das alles wäre nie passiert, hätten alle Leute statt des angeblich verseuchten Wasser "Mountain Dew" getrunken.

In der nächsten Season soll mehr erklärt werden. Figuren wie Sookie oder Sam wollen herausfinden, was sie sind. Und natürlich wird der Cliffhanger der letzten Folge aufgelöst. Und ich muss schwer an mich halten, mir nicht den Roman "Club Dead" zu holen. Er wird die Grundlage für Season 3 sein.

Und jetzt heißt es: Warten. Die Dreharbeiten zur dritten Season sollen wohl erst kurz vor Weihnachten beginnen, so dass mit neuen Folgen wohl erst im Mai 2010 zu rechnen ist... (Bei HBO wird in der Regel eine Serie erst komplett abgedreht, bis man sie sendet.) Aber immerhin: Eine gute Serie, die auch wirklich fortgesetzt wird. Allein das ist ein Grund zur Freude.

Kommentare:

  1. Gucke gerade die Finalfolge der ersten Staffel (hab gestern Abend angefangen) und werd anschließend mit der zweiten Staffel weitermachen. Mal sehen, wie sie so ist...

    AntwortenLöschen
  2. Ich fand die zweite Staffel schlechter als die erste. Besonders die ersten und letzten paar Folgen hatten ihre Längen. Vielleicht liegt's daran, dass der Reiz des Neuen ab ist. So spannend fand ich den Cliffhanger jetzt auch nicht - vielleicht überrascht mich ja aber seine Auflösung im nächsten Jahr.

    Aber das sind nur Kleinigkeiten im Gesamtbild einer Serie, die es nach wie vor gekonnt versteht, mich hervorragend zu unterhalten und mit abgedrehten Wendungen zu überraschen. Die elfte Folge "New World In My View" war definitiv der Höhepunkt der Staffel und zugleich irre witzig und spannend.

    Mehr "True Blood" bitte!

    AntwortenLöschen
  3. Insgesamt fand ich die zweite Staffel auch schlechter, aber vor allem deshalb, weil sich die Serie nicht entsprechend weiter entwickelte. Ich hatte ja mal von "schwächeln auf hohem Niveau" geschrieben.

    AntwortenLöschen
  4. Ich fand die zweite Staffel teilweise zu abgedreht, manchmal sah es so aus, als ob bestimmte Szenen nur um ihrer selbst drin waren - so nach dem Motto "Lasst uns mal zeigen, was wir uns hier im Kabelfernsehen alles erlauben können."

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für Deinen Kommentar. Du musst Dich nicht registrieren oder einloggen. Genau aus diesem Grund aber muss ich den Kommentar erst prüfen. Das werde ich so schnell wie möglich tun und ihn dann freischalten.