Dienstag, 20. Juli 2010

Juhu!!!

Manchmal gibt es doch einen Seriengott. Die famose, mit Emmys überhäufte Anwaltsserie "Damages" mit der ungewöhnlichen Erzähltechnik war natürlich für deutsche Zuschauer zu hoch, aber auch in den USA waren die Quoten trotz Staraufgebot nicht berauschend. Zum Glück wurde die Serie in den USA vom Sender FX als Aushängeschild benutzt, daher gab man noch eine Staffel 2 und 3 in Auftrag. Dann war leider Schluss.

Und jetzt hat DirecTV mit Sony Pictures Television einen Deal geschlossen und zwei weitere Seasons mit je zehn Folgen geordert. DirectTV ist ein Pay-TV-Programm. Diese kostenpflichtigen Sender, wie HBO oder Showtime, erreichen aufgrund ihrer Kosten höhere Bildungsschichten und produzieren daher bewusst anspruchsvolleres Qualitätsfernsehen, also Serien wie "Die Sopranos", "Die Tudors" oder "Six Feet Under".

Da mag doch nicht etwa eine neue Fernsehkultur entstehen? Statt billiger Spitzenquote mit Fernsehmüll lieber ein gutes Image mit Qualitätsfernsehen? DirecTV sagt, man sei froh, den Sender einen Schritt weitergebracht zu haben, jetzt, da man exklusiv eine mit Preisen überhäufte Serie im Programm habe.

Ich jedenfalls freue mich und kann die neuen Folgen gar nicht erwarten.

Kommentare:

  1. Da gebe ich Dir vollkommen recht! Auch HBO's "True Blood" könnte man hier einreihen. Das wahre Kino findet derzeit wirklich nur im Fernsehen statt... Serien wie "Sopranos", "The Shield" und "Damages" sind Perlen der Unterhaltung, dazu qualitativ um Längen besser als der ganze Kinomüll der letzten Jahre.
    Es bleibt zu hoffen, dass die Pay-TV-Sender weiter mutig solch Qualitätsware in Auftrag geben.. ich freue mich darauf!

    Viele Grüße, Achim

    AntwortenLöschen
  2. Eindeutig. Wobei ich vor einigen Tagen "Zerrissene Umarmungen" von Pedro Almodóvar sah und erkannte: Es gibt durchaus noch geistvolle Kinounterhaltung, außerhalb des Mainstreams.

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für Deinen Kommentar. Du musst Dich nicht registrieren oder einloggen. Genau aus diesem Grund aber muss ich den Kommentar erst prüfen. Das werde ich so schnell wie möglich tun und ihn dann freischalten.