Dienstag, 26. Mai 2009

Reboot

Nach dem "Star Trek"-Reboot kommt nun auch noch ein "Buffy"-Reboot. Und am "Galactica"-Reboot werkelt man auch schon seit Längerem. Nein, ich meine nicht etwa die Serie "Battlestar Galatica", sondern eine weitere Variante, die ins Kino kommen soll...

Im Fernsehen warten wir ja auf den Reboot von "V - Die außerirdischen Besucher kommen" und "Die Hexen von Eastwick".

Dabei nennt man immer dann alles Reboot, wenn man eine bestehende Story über den Haufen wirft und einfach was anderes macht. So bei "Spider-Man", der in den neuen Zeitungsabenteuern plötzlich wieder single war. Nachdem das bei den Lesern nicht ankam, wurden die letzten fünf Monate einfach zum Traum erklärt. Und schon ist er wieder verheiratet. Der Reboot eines Reboots.

Und bei "Terminator" ignoriert die TV-Serie mal eben den dritten Film, und der vierte Film ignoriert Teil 3 (sowie die Serie). Wie praktisch.

So einfach ist das heute. Das Motto lautet: Was kümmert mich mein Geschwätz von gestern. "Dallas" hatte es einst vorgemacht. Da man mit der neunten Staffel unzufrieden war (und den toten Bobby Ewing irgendwie zurückholen wollte), wurde sie einfach zum Traum von Pamela Ewing erklärt. Fertig. Einfach so. Das war im Jahr 1986. Damals nannte man das einen vollkommenen Blödsinn und eine Verarsche der Zuschauer.

Heute nennt man es "Reboot".

Kommentare:

  1. Wer sich halbwegs mit der Geschichte von Comics auskennt, weiß dass da schon seit eh und je gerebootet unge geretcont wird, wenn man sich verfranst hat oder sich die Geschichte einfach nicht mehr weiterentwickeln lässt.

    http://en.wikipedia.org/wiki/Retcon

    http://de.wikipedia.org/wiki/Crisis_on_Infinite_Earths


    PS: Sag mal, wieso funktioniert hier seit Tagen mit dem Firefox kein Kontextmenü im Kommentar mehr? Und auch kein Copy&Paste? Nicht mal die Cursortasten funktionieren hier in diesem Texteingabefeld.

    AntwortenLöschen
  2. Wie kommst du darauf, dass T4 den Vorgänger ignoriert? Der übernimmt doch sogar Charaktere (Kate) aus dem Teil.

    AntwortenLöschen
  3. Stimmt. Im Grunde werden T1 und T2 ignoriert, weil Sarah Connor nicht mehr lebt! :-)

    AntwortenLöschen
  4. @DJ Doena: Das liegt an blogspot.com. Ist nicht für sichere Browser konzipiert ;-)

    Den Autoren fällt offensichtlich nichts Neues und/oder Gutes mehr ein :-(

    AntwortenLöschen
  5. Wo wurde denn in T1 und/oder T2 behauptet, dass Sarah zur Zeit des Judgement Days (der sich ja auch nach hinten geschoben hat) noch leben würde?

    AntwortenLöschen
  6. Hat Sarah Connor nicht den Widerstand angeführt?

    AntwortenLöschen
  7. Nicht, dass ich wüsste. Es ging immer nur um John.

    Such mal auf Youtube nach "reese terminator". Da findeste Reese im Verhör, wo er es erklärt.

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für Deinen Kommentar. Du musst Dich nicht registrieren oder einloggen. Genau aus diesem Grund aber muss ich den Kommentar erst prüfen. Das werde ich so schnell wie möglich tun und ihn dann freischalten.