Freitag, 22. Mai 2009

Ruhe in Frieden: Reaper

Warum "Reaper" floppt, ist mir ein Rätsel. In den USA dümpelten die Quoten, und auch auf Pro7 hat "Reaper" - nach einem geglückten Start - viele Zuschauer verloren.

Dabei ist "Reaper" einfach nur genial!! Genial, genial, genial!!! (Ich weiß, ich weiß, "genial" ist "geil" in Spießersprache...)

In jedem Fall: Genial! Das hat mir mal wieder die jüngste Folge mit dem Titel "Business Casualty" gezeigt. Sam wird Krawattenträger in einer Firma, die von der Hölle gelenkt wird. Im obersten Stockwerk gibt es ein Portal, das in die Hölle selbst führt. Was unsere vier Seelenjäger anstellen, um an die begehrte Golden-Card heranzukommen, mit der sie in der obersten Etage direkt aus der Hölle Informationen über Sams Teufelsvertrag erhalten können, ist einfach zum Schreien komisch.

Mal sehen, ob es in der kommenden Folge zum großen Showdown zwischen Sam und dem Teufel kommt, denn nun steht es fest: Der US-Sender will keine weiteren "Reaper"-Folgen haben. Zwar haben andere Sender bereits Interesse angemeldet, die Frage ist aber, mit wem sie noch verhandeln wollen, da die "Showrunner" sich bereits für andere Aufgaben verpflichtet haben.

Bleibt am Ende nur zu hoffen, dass all jene, die am Tod von "Reaper" schuld sind, dafür in der Hölle schmoren werden!

Kommentare:

  1. Ich seh's mir zur Zeit auf Pro7 an und find's soweit ganz cool, nachdem ich vorher eher skeptisch war. Is eigentlich schon ziemlich lustig.
    Wobei ich die Absetzung von Invasion und Surface dämlicher fand, von Enterprise ganz zu schweigen. :D

    AntwortenLöschen
  2. Bislang liefen auf Pro7 fünf Episoden, und ab Folge 10 dreht "Reaper" so richtig auf!

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für Deinen Kommentar. Du musst Dich nicht registrieren oder einloggen. Genau aus diesem Grund aber muss ich den Kommentar erst prüfen. Das werde ich so schnell wie möglich tun und ihn dann freischalten.