Samstag, 31. Oktober 2009

Flash Forward, Folge 6

Nikki Stafford, Autorin der wohl besten Bücher, die zu "Lost" veröffentlicht werden, schreibt in ihrem Blog zur fünften Folge von "Flash Forward": "Das, was ich an der Serie zu Beginn mochte, nimmt Woche für Woche ab, während das, was mich an ihr stört, von Woche zu Woche zunimmt."

So erging es mir auch. Dafür gefiel mir Episode 6 deutlich besser. Zwar versucht noch immer niemand, herauszufinden, ob die Zukunft verändert werden kann - was man ja einfach feststellen könnte - und man hat das Gefühl, dass die Serie sich da nach wie vor selbst nicht festlegen will, aber immerhin wurde in dieser Folge doch einiges vorangetrieben, und die Autoren lassen zumindest durchblicken, dass sie so manche Cleverness der Buchvorlage nun auch in die Serie einfließen lassen wollen.

Ich bleibe also dran!

Kommentare:

  1. Ohne die Buchvorlage zu kennen: Eine Sache, die mich zu Beginn gestört hat, nimmt zum Glück ab - der übermäßige Gebrauch zu langer Flashforwardflashbacks.

    Die "China ist an allem schuld"-These hat sich dankenswerterweise mit Folge 6 wieder zurückgezogen (hoffentlich nicht nur bis auf den Rücksitz).

    Ob wir hier eher "Lost" oder "Heroes" sehen, ist nach wie vor nicht entschieden, und ich fand Folge 6 nach Folge 5 (wobei die meinem Politik-Faible natürlich auch sehr entgegenkam) eher enttäuschend - aber ich bleibe auch noch dran!

    AntwortenLöschen
  2. Nun, daß diese Serie mit LOST nicht mithalten könnte, war ja eigentlich schon vorher klar, denn schließlich ist LOST ja auch der einsame Höhepunkt der Fernsehgeschichte (zumindest im fiktionalen Bereich; nicht, daß mir hier jemand mit Liveübertragung der Mondlandung kommt!^^.)
    Trotzdem gefällt mir die Serie ganz gut. Und Dominic Monaghans Auftritt war einfach super. Es ist schon irgendwie lustig, ihn mal nicht als abgewrackten "You All Everybody"-Heroin-Charlie zu sehen sondern in dieser, wie soll man's nennen, Physiker-Dandy-Rolle.
    Außerdem bin ich ein Fan der Theorie von Schrödingers Katze!

    @ Henning
    Diese FF-FBs, wie Du sie nennst, sollen wohl den Mosaik-Charakter der ganzen Geschichte verdeutlichen, so nach dem Motto, wieder ist ein Teil des Gesamtbildes sichtbar geworden.

    P.S.: Was hat denn nur dieses Känguruh zu bedeuten?

    AntwortenLöschen
  3. Addendum

    Nebenbei gesagt, war (offenbar im Gegensatz zu Henning) Folge 5 für mich bisher der absolute Tiefpunkt der Serie! Ich frage mich, wer dieses Drehbuch geschrieben hat.

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für Deinen Kommentar. Du musst Dich nicht registrieren oder einloggen. Genau aus diesem Grund aber muss ich den Kommentar erst prüfen. Das werde ich so schnell wie möglich tun und ihn dann freischalten.