Dienstag, 6. Oktober 2009

Stargate Universe

Ich gebe zu: "Stargate" fand ich von der Idee her immer originell, aber die Ausführung in der Serie gefiel mir zu wenig. Und irgendwann waren es mir einfach zu viele Episoden.

Doch nun begann eine neue Serie mit dem Titel "Stargate Universe", die angeblich bewusst so konzipiert ist, dass sie auch Neueinsteiger sehen können. Kein Wunder. War die Voyager 70.000 Lichtjahre von zu Hause entfernt, sind es hier gleich ein paar Milliarden Lichtjahre! Das heißt: Ganz neue Planeten und Aliens.

Die Serie spielt auf einem Schiff, der DESTINY, das einst von den Antikern gebaut wurde. Dieses Schiff hat ein Sternentor. Die Antiker ließen in fernen Galaxien auf verschiedenen Planeten ebenfalls Sternentore bauen. Die DESTINY folgt einem fest einprogrammierten Kurs und fliegt diese Planeten ab, jeweils mit einem Zeitfenster, bei dem man durch das Sternentor des Schiffes das jeweilige Sternentor des Planeten erreichen kann.

Erscheint mir ein wenig umständlich, und mir ist auch der Sinn einer solchen Programmierung nicht ganz klar. Wenn so ein Sternentor auf einem Planeten erst einmal steht, braucht man dafür noch einen Zwischenstopp auf einem Raumschiff?

Jedenfalls musste eine Forschungsgruppe, die sich gerade auf einem Planeten befand, durch das Sternentor flüchten, kam ungewollte auf der DESTINY raus und sitzt nun dort fest.

Immerhin: Ansprechende Effekte, witzige Figuren, ein bisschen Humor, etwas viel Melodram, uralte Rätsel... Diese Mischung aus "Lost in Space" und "Mondbasis Alpha" könnte was werden. Ich bleibe dran.

Richard Dean Anderson war übrigens auch kurz zu sehen. Er hätte vielleicht vorher nicht gar so viele Joints rauchen sollen... Oder war der immer so weggetreten drauf?

Kommentare:

  1. Ich hab das so verstanden, dass die Destiny die Tore erst auf den Planeten verteilt, praktisch ein Torbauraumschiff.

    Bin schon gespannt dass die Serie losgeht, hier in Deutschland mein ich. Aber zur Zeit kommt ja noch Atlantis, das is auch cool.

    AntwortenLöschen
  2. Das habe ich auch verstanden. Nur warum fliegt die DESTINY die Tore noch einmal mit einem jeweils festen Zeitfenster ab?

    AntwortenLöschen
  3. Tja jetzt wurde SGU vorzeitig abgesetzt. Als Stargate-Fan schmerzt es mich das zu sagen, aber ich werde die Serie NICHT vermissen. Ein ganz großer Griff ins Klo!

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für Deinen Kommentar. Du musst Dich nicht registrieren oder einloggen. Genau aus diesem Grund aber muss ich den Kommentar erst prüfen. Das werde ich so schnell wie möglich tun und ihn dann freischalten.